Egon Zimmermann ('8. Februar 1939 in Lech, Vorarlberg; †23. August 201ebenda), zur Unterscheidung von einem weiteren Skirennläufer gleichen Namens auch oft als Egon Zimmermann II bezeichnet, war ein österreichischer Skirennläufer. Er wurde 1962 Weltmeister im Riesenslalom und 1964 Olympiasieger in der Abfahrt.

 

Ab 1966 baute Zimmermann das Vier-Sterne-Hotel "Krisberg" in Lech auf, das er bis zu seinem Tid führte. Er litt an Multipler Sklerose

 

Olympische Winterspiele

 

  • Innsbruck 1964: 1. Abfahrt
  • Gernoble 1968: 13. Abfahrt

Weltmeisterschaften:

 

  • Chamonix 1962: 1. Riesenslalom, 3. Abfahrt
  • Innsbruck 1964: Olympia, 1. Abfahrt
  • Portillo 1966: 12. Abfahrt
  • Grenoble 1968: Olympia 13. Abfahrt

Weltcup

 

  • Vier Platzierungen unter den besten 10, davon zweimal unter den besten fünf

Österreichische Meisterschaften

 

  • Österreichischer Meister in der Abfahrt 1966
  • Österreichischer Juniorenmeister in Abfahrt, Slalom, Riesenslalom und Kombination 1959

Auszeichnung:

 

  • Skieur d'Or: 1963
  • Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich: 1996

 

Sportsdatabase 0