Gianluca Vialli (*9. Juli 1964 in Cremona; †6. Januar 2023 in London) war ein italienischer Fußballspieler und -trainer. Als Spieler gewann der Stürmer mit Sampdoria Genua, Juventus Turin und später auch mit dem FC Chelsea als Spielertrainer zahlreich nationale und internationale Titel.

 

Er spielte 59 Mal in der italienischen Nationalmannschaft, mit der er an den Fußball-Weltmeisterschaften 1986 und 1990 sowie der Fußball-Europameisterschaft 1988 teilnahm. Er wurde 2015 in die Hall of Fame des italienischen Fußballs aufgenommen.

 

Junioren

 

1973-1978 Pizzighettone

1978-1980 US Cremonese

 

Herren

 

1980-1984 US Cremonese (105 Spiele, 23 Tore)

1984-1992 Sampdoria Genua (223 Spiele, 85 Tore)

1992-1996 Juventus Turin (102 Spiele), 38 Tore)

1996-1999 FC Chelsea (58 Spiele, 21 Tore)

 

Nationalmannschaft

 

1983-1986 Italien U21 (21 Spiele, 11 Tore)

1985-1992 Italien (59 Spiele, 16 Tore)

 

Stationen als Trainer

 

1998-1999 FC Chelsea (Spielertrainer)

1999-2000 FC Chelsea

2001-2002 FC Watford

 

Erfolge als Spieler

 

Sampdoria Genua

 

  • Italienischer Meister: 1990/91
  • Italienischer Pokalsieger: 1984/85, 1987/88, 1988/89
  • Italienischer Supercupsieger: 1991
  • Europapokalsieger der Pokalsieger: 1989/90

Juventus Turin

 

  • Italienischer Meister: 1994/95
  • Italienischer Pokalsieger: 1994/95
  • Italienischer Supercupsieger: 1995
  • Champions-League-Sieger: 1995/96
  • UEFA-Pokal-Sieger: 1992/93

FC Chelsea

 

  • Englischer Pokalsieger 1996/97
  • Englischer Ligapokalsieger: 1997/98
  • Europapokal der Pokalsieger: 1997/98
  • UEFA-Super-Cup-Sieger: 1998

Nationalmannschaft

 

  • U-21-Vize-Europameister: 1986
  • Dritter der Weltmeisterschaft 1990

Persönliche Auszeichnungen

 

Torschützenkönig:

 

  • U-21-Europameisterschaft 1986 (4 Treffer)
  • Europapokal der Pokalsieger: 1989/90 (7 Treffer)
  • Serie A: 1990/91 (19 Treffer)
  • Coppa Italia 1988/89 (13 Treffer - Rekord)

 

  • Ritter des Verdienstordens der italienischen Republik: 1991
  • World Soccer Spieler des Jahres: 1995
  • Hall of Fame des italienischen Fußballs: 2015
  • Premio internazionale Giacinto Facchetti: 2019

Erfolge als Trainer

 

FC Chelsea

 

  • Englischer Pokalsieger 1999/2000
  • Englischer Ligapokalsieger: 1997/98
  • Charity-Shield-Sieger: 2000
  • Europapokal der Pokalsieger: 1997/98
  • UEFA-Super-Cup-Sieger: 1998

Von Oktober 2019 bis Dezember 2022 war Gianluca Vialli Delegationschef der italienischen Nationalmannschaft und somit enger Vertrauter von Cheftrainer Roberto Mancini, seinem ehemaligen Stürmerkollegen bei Sampdoria Genua. In dieser Funktion war er am Gewinn der Fußball-Europameisterschaft 2021 beteiligt.

Sportsdatabase 0