Ivo Mahlknecht da Palmer (*21. Mai 1939 in St. Ulrich in Gröden; †30. März 2020 in Brixen) war ein italienischer Skirennläufer. Der Südtiroler war neunfacher Italienischen Meister und gehörte in den 1960er Jahren der italienischen Skinationalmannschaft an.

 

1966 belekte Mahlknecht bei der Skiweltmeisterschaft in Portilo Rang sechs in der Kombinationswertung. Zwei Jahre später fuhr er bei der Olympia-Abfahrt von Grenoble ebenfalls auf den sechsten Platz.

 

Im zum Ende seiner Karriere eingeführten Skiweltcup konnte Mahlknecht sich noch fünf Mal unter den besten zehn plazieren. Seine besten Resultate, zwei fünfte Plätz. erzielte er bei den Abfahrten von Wengen und Megheve im Januar 1967. Vor Einführung des Weltcups hatte er unter anderem drei Podestplätze bei den 3-Tre-Rennen 1966 in Madonna di Campiglo erreicht.

 

In seiner Karriere konnte Mahlknecht insgesamt neun italienische Meistertitel erringen.

 

  • Slalom (3): 1963, 1964, 1968
  • Riesenslalom (2): 1964, 1968
  • Abfahrt (3): 1965, 1966, 1968
  • Kombination (1): 1968

Am 30. März 2020 starb Mahlknecht im Alter von 80 Jahren während der Covid-19-Pandemie an den Folgen seine Covid-19-Erkrankung.

Sportsdatabase 0