Noël Dejonckheere (* 23. April 1955 in Lendelede; †29. Dezember 2022 in Izegem) war ein ehemaliger belgischer Radrennfahrer und Teammanager.

 

1973 wurde er belgischer Juniorenmeister im Punktefahren, 1978 Weltmeister der Amateure in derselben Disziplin. Von 1979 bis 1988 war er als Profi aktiv und stand in den meisten Jahren beim spanischen Team Teka unter Vertrag. Dreimal gewann er den Trofeo Luis Puig und ist damit gemeinsam mit Erik Zabel Rekordsieger dieses Rennens. Er startete bei allen großen Rundfahrten sowie Klassikern, konnte sich aber nur selten prominent plazieren. So wurde er jeweils 1983 und 1984 Achter von Mailand-Sanremo und gewann insgesamt sechs Etappen bei der Vuelta a Espana.

 

1983 gewann er eine Etappe von Coors International Bicycle Classic. Er fuhr acht Sechstagerennen, von denen er eins 1983 in Madrid mit Josef Kristen gewann.

 

Nach dem Ende seiner aktiven Karriere wechselte er in die Leitung verschiedener Teams. Von 2010 an war er European Operations Manager des BMC Racing Teams.

Sportsdatabase 0