Ryszard Witke (*9. November 1939 in Sanok, Generalgouvernement, Deutsches Reich; †27. Oktober 2020 in Karpacz, Polen)

 

Er wurde 1963 polnischer Meister, womit er der erste polnische Meister aus dem Riesengebirge wurde.

 

Nach der Saison 1971/72 gab Witke seinen Rücktritt vom Skispringen bekannt. Nach Beendigung wurde er Trainer bei seinem Heimatverein Sniezka Karpacz und arbeitete als Richter bei der FIS. Darüber hinaus war er am Wiederaufbau der Orlinek-Schanze in Karpacz und der Sprungschanze in Lubawka beteiligt.

 

Sein Sohn Robert Witke wurde auch Skispringer.

Sportsdatabase 0