Waltraud "Traudl" Hecher-Görgl (*28. September 1943 in Schwaz, Deutsches Reich; † 10. Januar 2023 in Schwaz (Österreich) war eine österreichische Skirennläuferin. Sie zählte in den 1960er-Jahren zu den weltbesten Skirennläuferinnen und feierte mehr als 50 Siege in internationalen Rennen. Bei den Olympischen Winterspielen 1960 und 1964 gewann sie jeweils die Bronzemedaille in der Abfahrt, zudem wurde sie zehnmal Österreichische Meisterin

 

Olympische Winterspiele

 

(zählten zugleich als Weltmeisterschaften)

 

  • Squaw Valley 1960: 3. Abfahrt, 25. Riesenslalom
  • Innsbruck 1964: 3. Abfahrt, 8. Riesenslalom

Weltmeisterschaften

 

Chamonix 1962: 6. Kombination, 8. Abfahrt, 9. Riesenslalom, 12. Slalom

Portillo 1966: 13. Slalom, 16. Abfahrt

 

Weltcup: Saison 1967: 7. Gesamtwertung, 7. Slalomwertung, 9. Abfahrtswertung, 10. Riesenslalomwertung

2. Podestplätze

 

Siege in FIS Rennen

 

  • Abfahrt und Kombination der Hahnenkamrennen in Kitzübel 1960
  • Slalom des Harriman Cup in Sun Valley 1960
  • Abfahrt der Nordamerikanischen Meisterschaften in Stowe 1960
  • Abfahrt der Arlberg-Kandahar-Rennen in Sestriere 1960
  • Riesenslalom in Hochsölden 1960
  • Abfahrt des Kriteriums des ersten Schnees in Val d'Isere 1961
  • Abfahrt, Slalom und Kombination der Hahnenkammrennen in Kitzbühel 1961
  • Abfahrt, Slalom und Kombination in Saint-Gervais-les-Bains 1961
  • Abfahrt, Slalom und Kombination in San Martino di Castrozza 1961
  • Abfahrt der Arlberg-Kandahar-Rennen in Mürren 1961
  • Riesenslalom in Maurienne 1961
  • Slalom in Meribel 1961
  • 3 Riesenslaloms der Drei-Pisten-Rennen in Arosa 1961
  • Abfahrt der SDS-Rennen in Grindelwald 1962
  • Riesenslalom der Silberkrugrennen in Bad Gastein 1962
  • Abfahrt und Kombination der Arlberg-Kandahar-Rennen in Sestriere 1962
  • Abfahrt der Goldschlüsselrennen in Tschagguns 1963
  • Riesenslalom in Saalfelden 1963
  • Slalom in Bad Wiessee 1963
  • Slalom und Kombination der Arlberg-Kandahar-Rennen in Chamonix 1963
  • Riesenslalom in Oslo 1963
  • Slalom in Östersund 1963
  • Riesenslalom in Gällivare 1963
  • Abfahrt, Riesenslalom und Kombination in Narvik 1963
  • Riesenslalom in Lienz 1965
  • Abfahrt und Kombination der Krummholzrennen in Haus 1965
  • Abfahrt, Riesenslalom, Slalom und Kombination des Alpen-Cups in Davos 1965
  • Riesenslalom und Slalom in Mariazell 1965
  • Abfahrt in Vail 1965
  • Abfahrt und Kombination der Silberkrugrennen in Bad Gastein 1966
  • Slalom des Goldenen Fuchses in Marburg 1966
  • Abfahrt in Saalbach-Hinterglemm 1966
  • Abfahrt in Cavalese 1966
  • Riesenslalom in Innsbruck 1967

Österreichische Meisterschaften:

 

Traudl Hecher gewann zehn österreichische Meistertitel

 

  • 2x Abfahrt: 1965, 1967
  • 1x Riesenslalom: 1963
  • 3x Slalom 1960, 1961, 1962
  • 4x Kombination: 1960, 1961, 1962, 1963

Auszeichnungen

 

1996: Goldenes Verdienstzeichen der Republik Österreich

Sportsdatabase 0